BMW

 

Der sich drehende blauweiße Propeller im Markenzeichen verrät, dass die Wurzeln im Flugzeugmotorenbau liegen. 1916 gingen die "Bayerischen Motoren-Werke" aus der 1913 von Karl Rapp gegründeten "Rapp Motorenwerke GmbH". Die Erfolge der Anfangsjahre sind verbunden mit dem jungen Ingenieur Max Friz, der mit Ausbruch des ersten Weltkrieges erfolgreich Flugzeugmotoren für die Preußische Heeresververwaltung produzierte. Durch die Auflage des Versailler Vertrages war die Produktion von Flugzeugen verboten - BMW geriet in finanzielle Schwierigkeiten. Zusammen mit Martin Stolle konstruierte Max Friz die R32, das erste Motorrad von BMW. Mit den bewährten System von Boxermotor und Kardanantrieb gelang ihm erfolgreich der Umschwung des Unternehmens auf die Motorradproduktion. 1928 übernahm BMW die "Fahrzeugfabrik Eisenach AG", die den Kleinwagen Dixi in Lizenz baute. 1929 lief das erste BMW Fahrzeug, der 3/15, vom Band. Er war eine Weiterentwicklung der Dixi. In den 30er Jahren wurde der BMW 327 Roadster das Aushängeschild des Unternehmens - die kultivierten BMW Sechszylindermotoren wurden weltweit berühmt. BMW weitete mittlerweile die Fahrzeugproduktion in München aus. Neben der anhaltenden erfolgreichen Motorrad- und Fahrzeugproduktion wurden weiterhin Flugzeugmotoren produziert. 1945 kämpfte BMW mit dem Wegfall des Eisenacher Werkes, aus dem später die "Eisenacher Motorenwerke " (EMW) hervorgingen sowie mit einem stark zerstörten Stammwerk in München. Mit der 1948 vorgestellten R24 knüpfte BMW nahtlos an Motorradproduktion vor dem zweiten Weltkrieg an. 1952 führte BMW mit dem 501 und 502 (Barockengel) erhabene Oberklassefahrzeuge ein und beeinflusste ab 1955 mit dem Kleinwagen Isetta die Motorisierung in Nachkriegsdeutschland nachhaltig. Trotz dieser Modelle musste sich jedoch BMW Mitte der 50er Jahre rückläufigen Zahlen und hohen Verlusten stellen, da das bayerische Unternehmen die große Lücke zwischen Kleinwagen und Oberklasse nicht bedienen konnte. 1959 spitzte sich die Lage zu und BMW drohte die Übernahme durch die Daimler-Benz AG. Dank der finanziellen Unterstützung des Industriellen Herbert Quandt konnte BMW selbstständig bleiben. Mit der 1961 vorgestellten "Neuen Klasse" begann nun auch, wenn langsam, der wirtschaftliche Aufschwung. Die 1966 vorgestellte 02er Typenreihe kam zur richtigen Zeit und legte den Grundstein einer Philosophie, die bis heute unverändert besteht: BMW steht für sportliche Fahrzeuge und kultivierte Motoren.

BMW R26 (1954-1960)

 

Erstzulassung:             Juli 1959

Motor:                        1-Zylinder-Viertaktmotor

Hubraum:                   247 cm³

Leistung:                    15 PS bei 6.400 U/min

V max:                       115 km/h

Getriebe:                    4-Gang-Fußschaltung

Fahrwerk:                   Langarmschwinge vorne & hinten mit

                                  Vollnabentrommelbremsen rundum

Grundpreis:                 DM 2.150,-

Stückzahl:                   30.236

Sonderausstattung:      Doppelsitzbank, Scheinwerferbügel,

                                  Suchscheinwerfer

BMW R 60/7 (1972-1981)

 

Erstzulassung:    1977

Motor:                2-Zylinder-Viertaktboxermotor

Hubraum:           595 cm³

Leistung:            39 PS bei 6.400 U/min

V max:              155 km/h

Getriebe:           4-Gang-Schaltung

Fahrwerk:          Teleskopgabel mit Scheibenbremse vorne

                         Schwinge mit Trommelbremse hinten

 

 

 

BMW 320i Cabriolet (1985-1993)

 

Erstzulassung:             02.1989

Motor:                         6-Zylinder-Reihenmotor, Benzineinspritzung

Hubraum:                    2.195 cm³

Leistung:                     129n PS bei 6.000 U/min

Höchstgeschwindigkeit: 205 km/h

Getriebe:                     4-Gang-Schaltgetriebe

Fahrwerk:                    Scheibenbremsen rundum, ABS

Stückzahl:                   78.960

damaliger Grundpreis:  DM 43.100,-

Ausstattung:                Lederausstattung, Leichtmetallräder,

                                  Fensterheber elektr, Katalysator, ABS, etc.

 

BMW M3 Coupe E36 (2000-2006)

 

Erstzulassung:             03.2001

Motor:                         6-Zylinder-Reihenmotor, Benzineinspritzung

Hubraum:                    3.246 cm³

Leistung:                     343 PS bei 7.900 U/min

Drehmoment:              365 Nm bei 4.900 U/min

Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (abgeregelt)

Getriebe:                     6-Gang-Schaltgetriebe

Bremsen:                    Scheibenbremsen mit 2Kreis Bremskraftverst.

Fahrwerk:                    Einzelradaufhängung; Heckantrieb mit Hydro-

                                  Sperrdifferenzial

Lenkung:                     Zahnstange mit Servosystem

Leergewicht:                1570 kg

Abmessung L x B x H:  4,492 x 1,78 x 1372 m        Farbe:                         Carbonschwarz Metallic

Stückzahl:                   85.139                              damaliger Grundpreis:  DM 110.000,-

Ausstattung:                Lederausstattung, Leichtmetallräder, Schiebedach, Navi, Klima, Sitzheizung, Fensterheber, etc.